Unterstützung des Stoffwechsels

Wie der Stoffwechsel durch Kräuter unterstützt werden kann

Wer auf seine Gesundheit achtet und sie unterstützen möchte, der kann auf die unterschiedlichsten Hilfsmittel zurückgreifen. Was jedoch nur die Wenigsten wissen, ist die Tatsache, dass auch Kräuter unterstützend auf die Gesundheit und einzelne Prozesse im menschlichen Körper wirken können. Deshalb ist eine gesunde Ernährung mit Kräutern nicht nur ratsam im Rahmen einer Diät, sondern sollte ganz natürlich in den Alltag eingebaut werden. Doch welche Kräuter können was?

Gesunde und wirkungsvolle Ernährung mit Kräutern

Natürliche Nahrungsergänzungsmittel sind ein äußerst umfassendes Thema. Viele Menschen wissen zwar, dass Kräuter nicht nur gut schmecken und gesund sind, aber nur den wenigsten sind auch die einzelnen Wirkungsweisen im Körper bekannt. Nahrungsergänzungsmittel aus Kräutern sind nicht nur gesund, sie wirken sich im Körper auch auf viele wichtige Funktionen aus. So gibt es unter den Gewürzpflanzen wahre Allrounder, die nicht nur äußerst schmackhaft sind, sondern wahre Wunder vollbringen können.

Diese Kräuter können den Stoffwechsel anregen

Eine gesunde Ernährung mit Kräutern, wie beispielsweise mit Brennnesseln sorgt für eine unterstützende und anregende Wirkung auf den Stoffwechsel. Brennnesseln werden schon seit langem zur Entwässerung und Reinigung des Blutes verwendet. Solange die Blätter im Frühjahr noch keine Brennhaare tragen, kann man diese sehr gut roh verzehren, beispielsweise im Salat. Als Alternative kann aus den getrockneten Blättern der Brennnessel auch ein Tee gekocht werden.

Im Bereich natürliche Nahrungsergänzungsmittel findet sich auch die Pfefferminze, denn diese enthält sehr viel frisches Menthol. Letzteres sorgt für eine entsprechende Anregung des Gallen- und Leberflusses. Zudem wird das Verlangen nach Süßem genommen und verhindert so, die heimtückischen Heißhungerattacken.

Rosmarin feuert zum einen den Stoffwechsel an und zum anderen wird der Appetit gezügelt. Des Weiteren hat Rosmarin die Eigenschaft, auf die eingelagerten Fettreserven zu zugreifen. Menschen mit Kreislaufproblemen tun gut daran, Rosmarin als Nahrungsergänzungsmittel aus Kräutern in ihren Speiseplan aufzunehmen.

Basilikum gehört ebenfalls in die Sparte "natürliche Nahrungsergänzungsmittel", denn die enthaltenden Gerbstoffe wirken sich anregend auf den Stoffwechsel aus und unterstützt die Auflösung von Wassereinlagerungen.

Diese Kräuter können die Verdauung unterstützen

Nahrungsergänzungsmittel aus Kräutern haben einen weiteren besonderen Vorteil inne, sie können nämlich auch die Verdauung optimal unterstützen. In Italien gehört beispielsweise eine gesunde Ernährung mit Kräutern zum täglich Brot. Oregano ist dort z.B. ein äußerst beliebtes Gewürz, was nicht nur für einen besonderen Geschmack sorgt, sondern es regt auch die Darmflora an. Die Blätter dieser Pflanze sind bitter- herb bis scharf-würzig und zeigen eine weitere unterstützende Wirkung im Bereich der Leber.

Wer seine Verdauung fördern möchte, der sollte auch Dill in seine gesunde Ernährung mit Kräutern einbauen. Dill besitzt ätherische Öle, welche sich als krampflösend gezeigt haben. Und auch Thymian verfügt über Bitterstoffe und ätherische Öle. Innerhalb einer mediterranen Küche, kann Thymian optimal angewendet werden, aber auch in Form von Tee ist er perfekt zu genießen.

Löwenzahn gehört zu den wahren Allroundern unter den Gewürzpflanzen, denn er hat eine enorme Konzentration an Bitterstoffen. Diese regen die Verdauungsorgane an und Nieren und Leber werden in ihrer Funktion unterstützt. Wer regelmäßig Löwenzahn verzehrt unterstützt zudem die Ausscheidung von alten Schlacken und tut aufgrund des hohen Magnesiumgehaltes auch etwas zur Beruhigung der Nerven bei.

Passende Produkte
dr.herbs gesunde Leber dr.herbs gesunde Leber
14,95 €

(inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)